Hypnotherapie

Therapiebild für die Praxis Heike Litzenberg, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Coach und Paarberatung

Unterscheidung von Hypnose und Hypnotherapie

Wenn im Rahmen einer heilkundlichen Psychotherapie die Hypnose als Technik angewandt wird, zum Beispiel bei Schlaf-, Angst- oder Belastungsstörungen, spricht man von einer Hypnotherapie. Für die Anwendung der Hypnotherapie ist eine Zulassung erforderlich.

Da ich die Prüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie  erfolgreich abgelegt habe, besitze ich die Erlaubnis zur heilkundlichen Psychotherapie und die Zulassung zur Hypnotherapie.

Hypnose trägt zur Gesundheitserhaltung, der Tiefenentspannung und Persönlichkeitsentwicklung bei. Sie hilft beim Aufbau von Ausstrahlung, Charisma, Motivation, Selbstwert und vielem mehr…

Ich nutze die Technik in allen meinen Arbeitsbereichen, sei es die Psychotherapie, das Coaching oder der Paarberatung.

 

Was möchten Sie ändern?

Wissenswertes zur Hypnose

Viele Menschen kennen Hypnose ausschließlich durch Filme oder Bücher.

Die Geschichten sind so aufgebaut, dass sie spannend und interessant sind, aber was zur Hypnose kommuniziert wird, nur selten der Realität entspricht!
So ist zum Beispiel ein dauerhafter Hypnosezustand nicht möglich.

Hypnose ist ein natürlicher Zustand. 

Während einer Hypnose denken Sie klar und Ihre Vorstellungskraft ist besonders lebendig.
Wir befinden uns jeden Tag mehrmals in Trance, einem Zustand, der ähnlich der Hypnose ist. Das ist beim Einschlafen oder Aufwachen der Fall.
Auf die Frage „Bin ich hypnotisierbar?“ lautet die Antwort:

Sie waren heute schon in Hypnose.“

Hypnose ist kein Schlaf!

Viele Missverständnisse entstehen durch die Verwendung des Wortes „Schlaf“ im Zusammenhang mit Hypnose. Menschen, die Hypnose erleben, sind oft sehr ruhig und entspannt. Sie nehmen jedoch alles um sich herum wahr und scheinen nur zu schlafen.

Hypnose ist immer freiwillig!

Eigene ethische Überzeugungen bleiben unverändert bestehen.
Das bedeutet:
Sie tun nichts, was gegen ihren Willen ist.
Einige Menschen denken, wer hypnotisierbar ist, der sei willensschwach oder leicht beeinflussbar.
Dem ist nicht so, denn intelligente und willensstarke Menschen mit großer Vorstellungskraft erleben die Hypnose besonders gut.

Hypnose ist auch eine Technik, die eine einzigartige und ganz natürliche Fähigkeit unseres menschlichen Geistes nutzt, um Veränderungen zu bewirken.
Bei entsprechender Ausbildung kann sie jeder erlernen und
als Hypnotiseur ausführen.
Das sind dann meist, neben der Show-Hypnose, die Bereiche:
Wellness, Entspannung sowie Persönlichkeitsbildung oder
Gewichtsreduktion und Nikotinentwöhnung.

 

Sanfte Worte als Streicheleinheiten für die Seele.

Wissenswertes zur Hypnotherapie

Die Hypnose in der Hypnotherapie gleicht dem Lotus.
Nur die Blüten und einige Blätter sind sichtbar, das meiste ist, wie in der Psyche, unter dem Wasser verborgen.

Die Medizin nutzt die Hypnotherapie schon sehr lange.

Hypnotherapie ist ein sehr effektiver Weg, der sich bei verschiedenen Störungsbildern bewährt hat und sich auch wissenschaftlich überprüfen lässt. Sie ist eine ressourcenorientierte Methode, die hilft, eigene Selbstheilungskräfte zu aktivieren. So ist sie eine erstaunlich wirkungsvolle Maßnahme im Umgang mit Belastungssituationen, wie Stress, Konflikten, Problemen, Trauerbewältigung und anderen Lebenskrisen.

Die Schulmedizin nutzt die Hypnotherapie bei psychosomatischen Störungen und chronischen Beschwerden, wie Schmerzen, Neurodermitis und Schlafstörungen. Anwendung findet sie auch bei der Linderung von Ängsten, Zwängen und psychisch bedingten Depressionen. Essstörungen und Nikotinsucht lassen sich mit ihr auch gut behandeln.

Die Zahnmedizinen nutzt sie zur Angst- und Schmerzkontrolle oder zur Behandlung von nächtlichem Zähneknirschen. Bei Eingriffen unter Hypnose blutet eine Wunde weniger und verheilt besser.

Meine Art Hypnose anzuwenden

Ich vertrete dabei einen hypnosystemischen Ansatz, was bedeutet, dass nicht nur das äußere Lebenssystem, wie Familie, Freunde oder Beruf, meiner Kunden betrachtet wird. Denn es gibt auch ein inneres System in jedem Menschen.
Das wiederum funktioniert nach den gleichen Regeln wie das äußere System. Alle inneren Anteile arbeiten als Team zusammen und verdienen die gleiche Wertschätzung.
In der von mir genutzten Art der Hypnose werden kreative Aspekte und Fähigkeiten des Bewussten und des Unbewussten auf optimale Weise integriert, um hilfreiche Veränderungen zu bewirken.
So können Blockaden aufgelöst oder Persönlichkeitsmerkmale gestärkt werden.

Therapieverlauf

In der ersten Sitzung führe ich eine gründliche Erhebung ihrer Vorgeschichte (Anamnese) durch. Dabei geht es um die Abklärung ihrer Probleme und die Vorgeschichte ihres Anliegens. Danach werden gemeinsam die Therapieziele festgelegt. Die Dauer der Therapie richtet sich nach Ausmaß und Schwere der Problematik; manchmal genügt ein Informationsgespräch, manchmal müssen auch längere Zeiträume eingeplant werden. Die angewandten Methoden setzen ihre aktive Mitarbeit voraus.

Sitzungsablauf

Eine Hypnose gliedert sich in die Abschnitte

  • Das Vorgespräch und die Zielfestlegung
  • Die Einleitung der Hypnose
  • Die Vertiefung der Hypnose
  • Die Wirksuggestionen bzw. die zu lösenden Probleme
  • Die Auflösung der Hypnose
  • Das Nachgespräch – was Ihnen zugesagt hat und was nicht.
a

Mit Liebe
zum Detail

In meiner Praxis zählt der Mensch

a

Unterstützung
vom Herzen

Das Lösen Ihrer Probleme liegt mir am Herzen

a

Ohne
Zeitdruck

Ich nehme mir ausreichend Zeit für Sie